image

INTERVIEW

Die fachliche Meinung des medizinischen Leiters von SchlafTEQ

Erfahren Sie hier im Interview mit Dr. Mayrhofer alles über die wichtigsten Fragen zum Schlafsystem von SchlafTEQ

02 Play Frage und Antwort mit Dr. Mayrhofer

SchlafTEQ aus Sicht eines Facharztes für Orthopädie

Dr. Johannes Mayrhofer ist Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Traumatologie, sowie für Allgemein- und Arbeitsmedizin. Er leitet seit 2013 das Linzer Institut Medaktiv wo er auch mit Kollegen das Stoßwellenzentrum Oberösterreich gegründet hat.

„Es gibt kein Produkt im Alltag, das länger seinen Einfluss auf den Körper ausübt als die Schlafunterlage. Aus medizinischer Sicht ist es daher unerlässlich dem Körper eine orthopädisch korrekte Schlafunterlage zu bieten.“

Dr. med. Johannes Mayrhofer

Salzburg

Dr. med. Johannes Mayrhofer

Welche Rolle spielt die Matratze für die körperliche Gesundheit?

Die Matratze ist ein Teil unseres alltäglichen Umgangs mit der Umwelt. So verbringen wir gut ein Drittel unseres Tages im Bett und somit auf der Matratze. Da liegt es auf der Hand, dass neben dem Arbeitsplatz auch der Schlafplatz einen wesentlichen Einflussfaktor auf den körperlichen Zustand darstellt. Vor allem weil die Nacht das größte mögliche regenerative Potential darstellt. Kurzum, die Schlafunterlage spielt eine große Rolle im Alltag und somit auch in der Gesundheit.


Worauf gilt es beim Matratzenkauf zu achten?

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass der Mensch der entscheidende Faktor beim Matratzenkauf ist. Je nach Sensibilisierung kann man auch auf dem Boden gut schlafen. Andere hingegen merken bereits die kleinsten Unterschiede zwischen verschiedenen Matratzen. Um hier die richtige Entscheidung treffen zu können braucht es eine fachlich qualifizierte Beratung und eine genaue Analyse des Schlafverhaltens und der verschiedenen Einflussfaktoren. Kurzes Probeliegen oder ein Kauf aus dem Internet sind eher problematisch, weil eben die persönliche Beratung wegfällt und daher ein Fehlkauf wahrscheinlicher ist.


Kann ich spezielle Krankheitsbilder mit der Matratze unterstützen?

Wenn die Ursache in einem körperlichen Bereich liegt, der anatomische Veränderungen zum Ursprung hat dann behandelt man den Körper natürlich effektiv mit Maßnahmen im medizinisch, therapeutischen Bereich. Allerdings kann die Matratze bei verschiedenen Krankheitsbildern sehr wohl eine entscheidende Erleichterung bieten. Z.B. bei einer Hypersensibilisierung durch Bandscheibenproblematiken oder verschiedenen Syndromen bei denen z.B ein Muskelhartspann ein Symptom darstellt. Dabei kann es sehr ins Detail gehen, weil Beschwerden ja sehr unterschiedlich wahrgenommen werden können.


Welche Schlafposition ist den die Richtige?

Es gibt nicht die eine richtige Schlafposition. Sehr wohl aber kann bei bestimmten Beschwerdebilder eine Schlafposition besser sein als eine Andere. Klassisch wäre hier, dass normalerweise die Seitenlage bei Beschwerden in der Lendenwirbelsäule besser vertragen wird als die Rückenlage.


Welche Rolle spielt das Kissen und der Lattenrost?

Das Kissen ist speziell bei Menschen mit Nacken- und Schulterproblemen immer wieder ein Thema. Hier gibt es auch kein Patentrezept, weil die Menschen einfach sehr unterschiedlich sind. Auch hier gilt dass die optimale Höhe des Kissens von der individuellen Anantomie und der Schlafposition abhängt. Aber eine profunde Beratung und ein probieren am eigenen Bett ist oft sehr hilfreich.

Der Lattenrost ist der Übergang zum Bett und muss vor allem die Matratze in ihrer Funktionalität unterstützen. Wenn die Matratze gut passt, spielt der Lattenrost nur mehr eine untergeordnete Rolle als Tragelement.

„Meine Verspannungen im Nackenbereich sind ebenso verschwunden wie die leichten Schmerzen im Lendenbereich.“

Ernst D.

Leobersdorf

Ernst D.

Ich bin froh, dass ich auf ihr ergonomisches Liegezentrum gekommen bin und ich nun endlich eine Matratze bekommen habe, auf der ich traumhaft gut schlafe. Meine Verspannungen im Nackenbereich sind ebenso verschwunden wie die leichten Schmerzen im Lendenbereich. Zwischenzeitlich musste ich 6 Wochen auf einer anderen Matratze schlafen, wodurch die alten Symptome wieder aufgetaucht sind. Nun schlafe ich wieder 2 Wochen auf der mir zugeschnittenen Matratze und die Schmerzen sind wieder verflogen. Ich empfehle ihr Liegezentrum gerne weiter und verbleibe mit einen herzlichen Dank.

„Meine Arme schlafen nicht mehr ein, Nackenverspanung wurden auch besser. Ich würde auf jeden Fall wieder kaufen. Nicht billig, aber vergleichbare Matratzen kosten im Möbelgeschäft genauso viel, wenn nicht sogar mehr.“

Kurt G.

Hirtenberg

Kurt G.

Wir sind mit der Matratze sehr zfrieden. Es ist immer eine Freude schlafen zu gehen. Seit der neuen Matratze steht meine Frau auch nur mehr max. 1x pro Nacht auf, im Gegensatz zu früher bis zu 5x.

Beratung: 1A

Meine Arme schlafen nicht mehr ein, Nackenverspanung auch besser. Ich würde auf jeden Fall wieder kaufen. Nicht billig, aber vergleichbare Matratzen kosten im Möbelgeschäft genauso viel, wenn nicht sogar mehr. Wir sind in allen Punkten sehr zufrieden.

„Das Liege- und Schlafergebnis hat sich durch die neue Matratze wesentlich verbessert. Ich kann Ihr Schlafsystem guten Gewissens weiterempfehlen.“

Maria L. S.

Baden

Maria L. S.

Die Beratung durch Ihr Team war sowohl in der Erstberatung, als auch bei der Auslieferung für mich sehr überzeugend. Besonders in der Erstberatung wurde ausreichend Zeit darauf verwendet die Liegeposition, als auch die Liegegewohnheit zu erfassen und die Funktionsweise bzw. den Matratzenaufbau zu erklären. Die Wahl des richtigen Matratzenaufbaus stellte besonders bei mir eine etwas schwierige Situation dar, da ich nicht eindeutig eine Seitenschläferin bzw Rückenschläferin bin. Nach eingehender Erörterung wurde eine Lösung gefunden, die es mir ermöglicht, selbst die Härte der entscheidenden Stelle in der Matratze zu verändern, wenn sich meine Liegeposition wieder einmal langanhaltend verändert. Ebenso wurde in der Auslieferungsberatung nochmals die Funktionsweise der Matratze erläutert und auch praktisch gezeigt, wie die einzelnen Elemente (bei Bedarf) getauscht werden können. Weiters habe ich es als sehr positiv empfunden, dass für die Liegekissen zusätzliche Einlagen mitgeliefert wurden, damit auch hier noch Anpassungen aufgrund der o.a. Sachlage vorgenommen werden können.

Das Liege- und Schlafergebnis hat sich durch die neue Matratze wesentlich verbessert. Ich kann Ihr Schlafsystem guten Gewissens weiterempfehlen.

„Diese Matratzen und Pölster waren die sinnvollste Investition der letzten 20 Jahre.“

Elfriede Haberl

Wien

Elfriede Haberl

Seit wir die Matratzen und Pölster vom ergonomischen Liegezentrum haben, schlafen wir wie die Bären. Die Beratung im Vorfeld war sehr gut und, dass dann ein Feedback nach einigen Wochen vom Berater eingeholt wurde, ist ein ausgesprochen toller Kundenservice. Findet man äußerst selten. Mein Mann war früher immer am Morgen abgeschlagen, und fühlte sich unausgeruht….das ist weg. Er steht erholt und ausgeschlafen am Morgen auf. Mir sind in der Nacht immer wieder die Arme eingeschlafen, meistens der rechte Arm, dadurch wurde ich wach und musste Übungen machen, damit das Kribbeln aufhört. Dann konnte ich wieder weiterschlafen. Zudem hatte ich im Lendenwirbelbereich kurz nach dem Aufstehen immer ein steifes Gefühl, sodass ich mich nach dem Zähneputzen nur sehr schwer wieder aufrichten konnte.

Alles weg, ich schlafe gut durch, ohne Armkribbeln, und stehe morgens auf ohne Blockaden im Lendenwirbelbereich. Herrlich! Diese Matratzen und Pölster waren die sinnvollste Investition der letzten 20 Jahre. Aufmerksam wurde ich darauf durch einen Folder in der Kuranstalt Bad-Vigaun.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen